ACATIS Fond setzt auf Energiekontor, KRONES, SÜSS Microtec, GFT Technologies und Amadeus Fire

Interview mit dem ACATIS Fond vom 20.12.2023

ACATIS Fair Value Deutschland ELM

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über Ihr Team und über Ihre beiden Fonds ACATIS Fair Value Deutschland ELM und ACATIS AI US Equities.

Initiator und Manager des Fonds ist die ACATIS Investment KVG mbH. ACATIS wurde 1994 in Frankfurt am Main gegründet. Die Kernkompetenz des Unternehmens ist das Value Investing nach Warren Buffett. Für das Portfoliomanagement aller ACATIS-Fonds ist übergeordnet Dr. Hendrik Leber verantwortlich, der 2017 vom Finanzen Verlag als Fondsmanager des Jahres ausgezeichnet wurde.

Für den ACATIS Fair Value Deutschland ELM hat sich ACATIS mit der Firma Ehrke & Lübberstedt AG einen externen Deutschland-Experten ins Boot geholt. Das Unternehmen betreut den Fonds als Berater seit seiner Auflage im Jahr 2003. Die verantwortlichen Personen bei Ehrke & Lübberstedt für den Fonds sind Frank Lübberstedt und seit einigen Jahren Christoph Gebert.

Für den Nachhaltigkeitsprozess aller ACATIS Fair Value Fonds ist die in der Schweiz ansässige ACATIS Fair Value Investment AG unter der Leitung von Rainer Unterstaller verantwortlich.

ACATIS AI US Equities

Für das Portfoliomanagement aller ACATIS-Fonds ist übergeordnet Dr. Hendrik Leber verantwortlich. Innerhalb des Portfoliomanagement-Teams ist Dr. Eric Endress für den ACATIS AI US Equities zuständig. Dr. Endress studierte Theoretische Physik an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz und mit anschließender Promotion an der Universidad Autónoma de Madrid. Bevor er 2017 zu ACATIS kam, war er Wissenschaftler an der Pontificia Universidad Católica del Perú, wo er u.a. an Forschungsprojekten am CERN und Fermilab beteiligt war. Er ist bei ACATIS für den Bereich Künstliche Intelligenz zuständig.

Fondskonzept

ACATIS Fair Value Deutschland ELM – Fondskonzept

Der ACATIS Fair Value Deutschland ELM investiert in Aktien substanzstarker und strukturell wachsender Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Nebenwerte und deutschen Mittelstand. Dabei fokussiert sich das Fondsmanagement ausschließlich auf Unternehmen, die nachhaltig und ethisch einwandfrei wirtschaften. Im Vordergrund stehen Unternehmen mit soliden Geschäftsmodellen, gutem Management und einer attraktiven Bewertung. Häufig sind diese Unternehmen auch Weltmarktführer in ihren Nischenmärkten. Das Fondsmanagement agiert frei von Benchmarks mit einem langfristigen Investmentansatz und ohne Vorgabe einer Sektorgewichtung.

Der Fonds ist nach Art. 9 der EU-OVO klassifiziert.

ACATIS AI US Equities – Fondskonzept

Beim ACATIS AI US Equities ist anzumerken, dass der Name und das Modell im Herbst 2022 geändert wurden.

Das Anlageuniversum des Fonds ist der nordamerikanische Raum, die Fondswährung ist US-Dollar.

Zur Aktienauswahl setzt der Fonds selbstentwickelte Künstliche-Intelligenz-Modelle ein (KI). Investiert wird in die Top-50-Unternehmen, die basierend auf ihren Fundamentaldaten mittelfristig zu den Gewinnern in ihrer Branche zählen sollten. Gleichzeitig sollte das Stimmungsbild der Analysten-Gespräche mit dem Management nicht negativ sein. Der Immobilien- und Finanzsektor sind ausgeschlossen. Das Portfolio wird quartalsweise umgeschichtet mit einer maximalen Titelgewichtung von 3 Prozent. Der Fonds ist nach Art. 8 der EU-OVO klassifiziert.

Investmentprozess

Bitte geben Sie uns einen kurzen Einblick in Ihren Investmentprozess. Nach welchen Kriterien entscheiden Sie, ob eine Aktie den Weg in Ihren Fonds schafft oder nicht?

ACATIS Fair Value Deutschland ELM

Der Investmentansatz basiert auf drei Kriterien: Geschäftsmodell, Managementqualität und Bewertung. Erst wenn alle drei als „positiv“ bewertet wurden, kommt ein Unternehmen als Investment infrage.

Teil 1 – Nachhaltigkeitsprozess

Die Titel durchlaufen zunächst ein nach ACATIS Fair Value Kriterien erstelltes Nachhaltigkeitsrating. Der Filterprozess beinhaltet zwei Ausschlussstufen sowie die Voraussetzung eines positiven ESG-Scores und eines positiven Beitrags zu den SDG-Zielen.

Teil 2 – Investmentprozess

Wir suchen marktführende Unternehmen, gern auch in Nischenmärkten, die über langfristige Wettbewerbsvorteile und gute Wachstumschancen verfügen. Favorisiert werden inhabergeführte Unternehmen, die sich durch eine langfristige Unternehmensplanung und Strategie auszeichnen. Eine signifikante Beteiligung des Managements am Unternehmen sehen wir in dem Zusammenhang als Vorteil. Mit einem ständig weiterentwickelten Finanz- und Bewertungsmodell ermitteln wir den Fairen Wert eines Unternehmens bzw. identifizieren Fehlbewertungen der Substanz oder die Unterschätzung des Wachstumspotenzials.

Teil 3 – Portfoliokonstruktion und -management

Wir kaufen Aktien erst nach intensiver Prüfung der drei Erfolgskriterien unseres Investmentprozesses. Die Gewichtung und der Faire Wert jeder Aktie werden durch unsere Modelle überwacht und angepasst. Aktien, die ihren Fairen Wert erreicht haben, werden verkauft, ebenso Portfoliowerte, deren Geschäftsentwicklung/-ausblick sich deutlich verschlechtert hat.

ACATIS AI US Equities

Die Aktienauswahl beim ACATIS AI US Equities erfolgt durch Modelle der Künstlichen Intelligenz, wobei die zugrundeliegenden selbstlernenden Deep-Learning-Modelle die Aktienauswahl und Risikobewertung in den Anlageprozess integrieren.

Zur Aktienselektion werden 20 Fundamental- und Sekundärdaten aus der ACATIS-Datenbank von der Künstlichen Intelligenz in mehreren Dimensionen analysiert. Als Datenquelle dienen Unternehmensfundamentaldaten in Form von Zeitreihen. Gemäß der Rahmenvorgaben berechnet die Künstliche Intelligenz einen Attraktivitäts-Score für jede Aktie, um zukünftige Gewinner in einem Sektor zu identifizieren. Um Unternehmen auszuschließen, die in ihren SEC-Berichten oder Earnings Calls einen erhöhten Risikowert aufweisen, ist im Investmentprozess ein zusätzliches Sicherheitsnetz eingebaut. Hierbei werden eine Natural Language Processing-Analyse und maschinelles Lernen eingesetzt. Die finale Aktienauswahl ist möglichst sektorneutral im Vergleich zur Benchmark.

Aktuelle Investmentquote

Die Zinsen sind auf einem hohen Niveau angekommen – eher eine schlechte Zeit für Aktien. Wie hoch ist Ihre aktuelle Investmentquote im Bereich Aktien, und nach welchen Gesichtspunkten werden Sie diese erhöhen oder reduzieren?

Der ACATIS Fair Value Deutschland ELM und der ACATIS AI US Equities sind Aktienfonds. Das Fondsmanagement strebt daher grundsätzlich und unabhängig von der Zins- oder makroökonomischen Entwicklung eine möglichst hohe Aktienquote an.

Per 8. November 2023 lag die Aktienquote im ACATIS Fair Value Deutschland ELM entsprechend bei 98 Prozent und im ACATIS AI US Equities bei 95 Prozent.

Ausblick Aktienmarkt 2024

There is no alternative“ ist inzwischen nicht mehr aktuell – der Aktienmarkt hat Alternativen! Wie fällt Ihr Ausblick für den Aktienmarkt in 2024 aus?

Das stimmt, inzwischen sind Bankeinlagen und Zinsanlagen wieder eine harte Konkurrenz für Aktien. Aktien aber bieten den besseren Inflationsschutz und rentieren immer noch deutlich höher als die risikoärmeren Bonds. Europäische Aktien haben eine hohe laufende Rendite, aber geringe Wachstumserwartungen, amerikanische Aktien eine niedrigere laufende Rendite und deutlich höhere Wachstumsrenditen. Wir erwarten 2024 ein Revival der kleineren Aktien, die nach der Rallye der großen Namen liegengeblieben sind. Das sollte eine Extrakurskonjunktur bringen.

Die größten Fondpositionen

Was sind die jeweils fünf größten Aktienpositionen der beiden Fonds?

ACATIS Fair Value Aktien Deutschland ELM (Stand: 8. November 2023)

Energiekontor                                                  8,6%

KRONES                                                             8,4%

SÜSS MicroTec                                                 7,9%

GFT Technologies                                            5,6%

AMADEUS FIRE                                                4,3%

ACATIS AI US Equities (Stand: 8. November 2023)

Adobe                                                                2,8%

Expedia Group                                                 2,7%

Dell Technologies                                            2,7%

KLA                                                                    2,6%

Apple                                                                2,5%

Aussichtsreiche Branchen und Länder

In welchen Branchen und Ländern sehen Sie in den nächsten 2-3 Jahren derzeit am meisten Potential?

Wir betreiben eine Fundamentalanalyse, daher ergibt sich die Länderallokation in unseren Fonds aus der Aktienselektion. Unabhängig davon dürften Asien, vor allem China und Japan, und auch weiterhin die USA die wirtschaftlichen Treiber in den nächsten Jahren sein.

Auf Branchenebene liegt unser Fokus auf Unternehmen aus den Branchen Basiskonsumgüter, Biotechnologie sowie Infrastruktur.

Schlusswort

Haben Sie sonst noch eine Botschaft, welche Sie uns mitteilen möchten?

ACATIS ist ein Value Investor nach dem Anlagestil von Warren Buffett. Das klassische Value Investing hat sich in den vergangenen 100 Jahren als sehr erfolgreiche Anlagestrategie erwiesen. In unveränderter Form sind seine ursprünglichen Grundsätze für das 21. Jahrhundert jedoch nicht mehr zeitgemäß. Die Digitalisierung und eine teils atemberaubende Innovationsgeschwindigkeit zerstören klassische Geschäftsmodelle und ehemals strategische Burggräben (Moats). Kapitalintensive Unternehmen mit beispielsweise einem großen Anlagenbestand haben stark von ihrer einst hohen wirtschaftlichen Bedeutung eingebüßt. Heute beherrschen einige wenige Technologie- und Softwareriesen die Märkte, „The Winner takes all“, und verändern die Welt. Der Wert immaterieller Vermögenswerte (Patente, Lizenzen) wächst, und im Mittelpunkt stehen jetzt Marken, Nutzer- und Abonnentenzahlen. Gleichzeitig verkürzt sich die Lebensdauer von Unternehmen zusehends. Im amerikanischen Standard & Poor’s 500 Index ist das Durchschnittsalter der Unternehmen in den letzten 60 Jahren um zwei Drittel gesunken. ACATIS hat seine Value Philosophie an diese neuen Rahmenbedingungen angepasst. Die weiterentwickelte Strategie trägt den Titel „Buffett 2.0“.

Die Grundlage für die Unternehmensbewertung bilden weiterhin die fundamentalen Bilanzdaten. Deutlich stärker als früher wird jetzt aber die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells berücksichtigt. Denn die Annahme des klassischen Value Investing, dass eine Unterbewertung mit der Zeit vom Markt erkannt wird und sich der Marktwert dann dem Fairen Wert nähert, kann nur zum Tragen kommen, wenn das Unternehmen noch eine zeitlang überlebt. Eine neue Software, ein neues Produktionsverfahren, niedrige Markteintrittsbarrieren oder hohe Margen können heute sehr schnell Wettbewerber stärken oder neue schaffen.

ACATIS konzentriert sich deshalb auf die Fragen:

Wird es das Unternehmen in 5-10 Jahren noch geben?

Wer sind die Wettbewerber?

Wer gewinnt und wer verliert Marktanteile?

Wird das Unternehmen ein Gewinner in der Branche sein?

Gibt es starke Marken?

Wie groß und wie treu ist die Kundenbasis?

Bei ACATIS sind wir geduldige Pragmatiker statt Dogmatiker, und beim Investieren gilt für uns: Time schlägt Timing. Der Gewinn liegt im Abwarten!

Du möchtest 1 zu 1 von unserer Depotperformance profitieren? Unser Wikifolio hat seit 2023 bereits über 35% Rendite erzielt – Informiere dich hier !

Disclaimer

Alle Beiträge und Artikel auf dieser Seite wurden nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Trotzdem kann die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Aussagen, Daten und Inhalte nicht garantiert werden. Für daraus resultierende Folgen – wie zum Beispiel schlechte Anlageentscheidungen – wird keine Haftung durch den Autor oder der Seite „Aktien-Interview“ übernommen.

Weiterhin handelt es sich zu keinem Zeitpunkt um eine Anlageberatung, Rechtsberatung, Steuerberatung oder irgendeine andere fachliche Beratung. Sämtliche Inhalte stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Unterhaltungs- und Lernzwecken und stellen ausnahmslos und zu jeder Zeit unsere persönliche Meinung und Einschätzung dar.

Die Investition in Finanzprodukte wie Wertpapiere, Anteile und Kredite ist mit hohen Risiken, bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals verbunden.